Wie ich das Vertrauen in Kreditinstitute verlor.

Für jemanden wie mich, der aus der Hohenlohe kommt, ist Fasching oder Fasnacht nicht leicht zu begreifen.
Das folgende Beispiel zeigt, wie ich mein Vertrauen durch die Fasnacht der Badener in Kreditinstitute an sich verlor.
Als ich in meinem ersten Jahr in Freiburg an einem Donnerstag vor dem Rosenmontag in die Bank meines Vertrauens gehen musste, um irgendwie mein Dispo zu erhöhen spielte sich vor meinen Augen wirklich seltsame Dinge ab. Der Mann hinter dem Schalter, der für solche Bittgänge verantwortlich war, war als Clown verkleidet. Nicht nur mit roter Nase, nein so richtig. Er war sozusagen vermummt hinter dem Bankschalter. Hinzu kam, er gewährte mir den benötigten Dispo nicht… Ein Clown stellte sich quer. Wenn die ganze Situation nicht so Bizarr gewesen wäre, hätte ich geheult.wie ich das vertrauen in kreditinstitute verlor 238x300 Wie ich das Vertrauen in Kreditinstitute verlor.


No ratings yet.

Please rate this

Comments

Veröffentlicht am: Februar 21, 2007



3 Antworten zu “Wie ich das Vertrauen in Kreditinstitute verlor.”

  1. popgürkle sagt:

    Ich dachte immer, dass alleine ich für solch bizarre Alltagssituationen prädestiniert sei… Da hab ich mich wohl getäuscht… Ich gackere immer noch ein bißchen…

  2. Im Nachhinein betrachtet ist es für den Betroffenen immer noch ein Trauma. Wenn ich mich aber wegdenke, ist es doch recht amüsant

  3. popgürkle sagt:

    Verzeih mir meine schlechte Anteilnahme, aber mein Gott, ich muss… Sorry, aber ich muss: prust, gacker….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
%d Bloggern gefällt das: