Was fehlt: Radikalisierung eines beinahe Katholizismus-Konvertiten

 Was fehlt: Radikalisierung eines beinahe Katholizismus Konvertiten
In meiner krankheitsbedingten Ruhephase beschloss ich mich zu radikalisieren… und einen ersten Schritt hatte ich schon geplant… ich wollte zum Katholiszismus konvertieren und der Terrororganisation CSU beitreten. Aber selbst diese Freude an angstaubten Traditionen wird einem verdorben. Vorhölle wurde abgeschafft, die Heiligwerdung ist verschärft worden und nun noch das beichten entfällt. Auch ist das Loch, das durch die Palastrevolution innerhalb der CDU gerissen worden ist nicht gefüllt worden. Einen Mullah Stoiber ist nicht zu ersetzen. Nun fehlt mir natürlich jede Motivation dem Verein beizutreten, denn allein mit Weihrauch und Huber ist die Entäuschung auch nicht wettzumachen… Vielleicht suche ich mir eine altbewährte Radikalisierung… und summe fröhlich alten Slime Liedchen
Hohenlohe Langenburg Braunsbach Crailsheim Schwäbisch Hall

Veröffentlicht am: Januar 18, 2008



2 Antworten zu “Was fehlt: Radikalisierung eines beinahe Katholizismus-Konvertiten”

  1. O-vetS sagt:

    HO-HO,

    da bin ich dabei, aber das mit konvertitten—-oder tieren ?!

    NE, NE lass ma!

    Wenn du aber jemanden brauchst, welcher die ausführung der aufgezeichneten Tataten…..

    Melden…

    ….aber das mit dem Türen…geht mir nich in den Kopf.

  2. himmelgelb sagt:

    schwarzwaldkapelle – kling gut 🙂

    ich hab eher an eine französische sängerin gedacht, die so elfenmäßige balladen singt 😉

Kommentar verfassen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
%d Bloggern gefällt das: