Telefon(n)/(d)epp

telefonndepp 240x300 Telefon(n)/(d)eppSo blöd muss man erstmal sein.
Da ruft doch vorgestern gegen Abend die Zeitung meines Vertrauens an und überredete mich zum Bankeinzug der Abo-Gebühren. Da ich schon wegen der 40 € Mahnung ein schlechtes Gewissen hatte, willigte ich ein und gab meine Kontonummer und die BLZ preis. Schon während ich die Zahlenreihen herunterratterte, fiel mir auf, dass die Tante ihre Telefonnummer unterdrückt hatte.
Das Schlimme ist nun nicht, dass ich so dumm war, meine Konto-Daten preis zugeben. Nein. Das richtig Schlimme ist die Erkenntnis nach dem Preisgeben.
Ich fragte dann die Tante, nachdem sie meine Daten hatte:
„Äh, sie sind keine Trickbetrügerin, oder?
Sie: „Nein. –Stille– Warum?“
Ich: „Nun ja, Sie haben ihre Nummer unterdrückt, und konnten mir den Betrag meiner Ausstände nicht nennen. Außerdem rufen Sie zu einer unmöglichen Zeit an. Und haben noch nicht mal ihren Namen genannt. Wie kann ich denn sicher sein, dass sie von der Zeitung sind?“
Sie: „Gar nicht. Die Nummern sind unterdrückt, weil sonst so viele zurückrufen. Mit meinem Namen könnten sie sowieso nichts anfangen. Und zu der Uhrzeit sind die meisten zuhause.“
Ich: „Aha…das wird nun aber ein bisschen seltsam.“
Sie: „Ich kann sowieso nichts mit ihren Konto-Daten anfangen. Aber schön, dass Sie nachfragen, das passiert sonst nicht.“
ICH BIN SO DOOF.
Gestern also bei der Bank nachgefragt und die Banktante macht mir erstmal richtig richtig Angst. Also gleich bei der Zeitung angerufen und gefragt, ob es sein kann, dass ich gestern mit einer Kollegin telefoniert habe. Zu meiner Beruhigung sagte die ja.
Nun fühle ich mich in der Regel durchaus als mündiger Konsument und Bürger, hier habe ich aber gezeigt, dass dem nicht so ist.
Bitte entmündigt mich.

No ratings yet.

Please rate this

Comments

Veröffentlicht am: Mai 12, 2007



8 Antworten zu “Telefon(n)/(d)epp”

  1. Gurkenfreudenleid sagt:

    Hilfe Jule und Zahlenrocker! Seid ihr noch ganz bei Sinnen??? Was würde ich ohne Luxusgüter und TV tun???? bin verwirrt… oder gar verzweifelt? Weiß nun weder ein – noch aus… Um Gottes Willen!

  2. Strahlenzocker sagt:

    Das ist doch mal eine Ansage…genau so wird es gemacht.
    Viva la Jule

  3. Jule sagt:

    Übrigens mein Bild von der Welt 1: Bücher für alle, dafür werden Gummibärchen, Schokolade und Kartoffelchips zu Luxusgütern erklärt und verteuert, Fernsehen wird rationiert, jeder bekommt 3 Stunden täglich zur freien Verfügung, mehr aber nicht, und man kann seine Stunden sammeln.

  4. Jule sagt:

    Moment mal, aber wenn ich dich entmündige fallen deine Seele und dein Ich gefälligst auch unter meine Verwaltung, denn was bringt mir die Team-Revolution wenn ich zu spektakulären Aktionen deine leere körperliche Hülle schleifen muss.
    Also Kopf hoch und rein in die Bücher, du hast ab jetzt noch genau sieben Monate und eine Woche Zeit um dich vorzubereiten. Ich erwarte bei Rückkehr ein gut ausgestattetes Hauptquartier mit Edelkaffeemaschine und schwarze Revolutionsshirts mit passendem Aufdruck sowie eine Bestandsaufnahme der gesellschaftlichen Lage.
    Ich mach solang Pläne und arbeite an Zufluchtsorten, falls alles schief geht. Wenn das keine Perspektive ist.

  5. Nun wär ich soweit und bereit. Würde auch meine Seele verkaufen…um nicht ich sein zu müssen.
    Aber die Welt nach Deinem Bilde zu verändern ist nicht unbedingt die dunkleste Seite, von allen vorstellbaren dunklen Seiten.

  6. Jule sagt:

    Also Herr Rock das ist kein Problem, ich entmündige dich. Dann bist du auch nicht mehr straflich belangbar, wir gründen eine Jugendbewegung und du wirst meine rechte Hand und dann, ja dann gibt es keinen Grund mehr für diese allgemeine Resignation für die ich viel zu jung bin und wir verändern die Welt mit ein paar getreuen Mitstreitern. Und, bist du dabei?
    (Auch wenn das bereits mein zweiter Versuch ist dich auf die dunkle Seite zu ziehen.)

  7. Machst Du das etwa auch?
    Wenn ja, hoffentlich nun nicht mehr, so als Milchbartkönigin?

  8. rozana sagt:

    In der nächsten Zeit also immer schön auf die Kontoauszüge achten.
    Und übrigens – mit dem Namen kann man sehr wohl was anfangen. Nur dass die Kollegen so immer auf der sicheren Seite sind, was was schief läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
%d Bloggern gefällt das: