Manifestentwurf von Nö (Die Anti- & AntiAnti-Bewegung)

manifestentwurf von noe die anti antianti bewegung 225x300 Manifestentwurf von Nö (Die Anti  & AntiAnti Bewegung)

Nö

Die Anti- & AntiAnti-Bewegung

1. „Nö“ ist dein Lieblingswort.

2. Verbanne „Ja“ aus deinem Vokabular.

3. Widerspreche grundsätzlich allem.

4. Trainiere deinen skeptischen Blick.

5. Steigere dich, wenn möglich, künstlich in unhaltbarePositionen hinein.

6. Eigne dir ein umfassendes Repertoire an Parolen und Floskeln an. Beispiel: „Es gibt kein richtiges Leben im Falschen.“

7. Lasse dich von Androhungen jeglicher Art nicht beeindrucken.

8. Gehe keiner Anzeige aus dem Weg.

9. Schließe eine Rechtschutzversicherung ab.

10. Sei stets über sämtliche Demo-Termine informiert, nicht aber über deren Inhalt und fülle deine Freizeit damit.

11. Trage Kleidung, die deine Protesthaltung unterstreicht.

12. Sehe ausschließlich das Negativste.

13. Suche stets das Haar in der Suppe.

14. Sei grundsätzlich schlechter Dinge.

15. Trage Sorge, dass kein Lächeln dein Gesicht entstellt.

16. Kehre jeden freundlichen Satz mit einem „aber“ ins Negative um.

17. Störe rücksichtslos fremde Diskussionen und nehme umgehend eine Randgruppen-Position ein.

Veröffentlicht am: November 20, 2010



4 Antworten zu “Manifestentwurf von Nö (Die Anti- & AntiAnti-Bewegung)”

  1. popguerkle sagt:

    „Hoch soll Dein Mädchen Leben!“

  2. 1234rock sagt:

    Wollte auch mal gegen was sein, konnte mich aber nicht Entscheiden.. Da hat mein Mädchen ein Manifest verfasst

  3. Anonymous sagt:

    Oder eben Gründer einer. Ist ja grade en Vouge Vereine zu gründen

  4. popguerkle sagt:

    Herrlich! Bist Du Teil dieser „Jugend-Bewegung“???

Kommentar verfassen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
%d Bloggern gefällt das: