Death by Bio

death by bio 212x300 Death by Bio

Junge Junge das war ein Wochenende. 42 Stunden arbeiten von Freitag bis Sonntag.
Death by Bio.
So hab ich gestern eigentlich nur Totenköpfe malen geübt… zu mehr hat es nicht gerreicht.
Nach der wirklich anstrengenden körperlichen Arbeit tut mir die Büroarbeit wirklich wieder gut. Donnerstag geht es ja schon weiter zum Bardentreffen.

Leider war ich am Samstag ja auf dem „Bioerlebnisstag“ in Stuttgart und kam erst um 22 Uhr zurück auf „Das Fest“. Hoffentlich war Hula-Lena und/oder Renke die vorbei kommen wollten nicht sauer.. oder so. Wäre in jedem Fall lustig gewesen, da weder ich einen der beiden je gesehen habe, noch sie mich… glaube ich zumindest.
Und ich mich selbst mit der Bäckerkluft auch nicht erkannt hätte, wenn ich mich schonmal gesehen hätte.
Aber im Prinzip sehe ich meinen Strichmännchen erschreckend ähnlich. Große Nase, keine Frisur sondern eine Interpretation des klassischen VokuHila Namens Sponti-Wedel, Oberbiss, Riesige Ohren, und den großen Wasserkopf auf einem proportional viel zu kleinen Hals. Ich schummle nur ander Figur gelegentlich massiv rum. (Ja Ja ich weiß eigentlich nimmt man beim MA werden ab. Dafür geht das gerade von alleine. Schon 5 Kilo irgendwie) Hohenlohe Braunsbach Crailsheim Schwäbisch Hall

No ratings yet.

Please rate this

Comments

Veröffentlicht am: Juli 24, 2007



8 Antworten zu “Death by Bio”

  1. coolcat sagt:

    spinner…

  2. renke sagt:

    aber dann fährt doch da bestimmt die Trans-Sibirische Eisenbahn – und die Bio-Caipis würden wir dir auch hier abnehmen

  3. ganz normal ist eine charmante umschreibung. Dumbo hatte auch ganz normale ohren.

  4. coolcat sagt:

    riesige ohren hast du übrigens auch nicht. die sind ganz normal.

  5. @jule
    ganz eindeutig habe ich einen oberbiss. meine Schneidezähne sind vor den Zähnen die vom Unterkiefer gegendrücken. Also ein oberbiss. umgekehrt würde es vielleicht auch reinregnen. wenn ich einen unterbiss hätte.
    @renke
    zwischen mir und freiburg liegt halb sibirien und 375 km… das sind gefühlte 100 000 meilen unterm meer. außerdem ist das bio-leben doch kein ponnyhof und ich muss ab morgen bis mo. in nürnberg auf dem bardentreffen bio.caipirinha verkaufen.

  6. Jule sagt:

    Findet ihr das nicht ein wenigt merkwürdig? Die virtuelle Welt auf das Schlachtfeld der Realität zu ziehen? Was da alles rauskommen kann…

  7. renke sagt:

    wie gesagt – ich bin mir noch nicht mal sicher, ob ich den richtigen Dinnele-Stand gefunden habe 😉

    Und ich denke wir haben uns wirklich noch nie gesehen – mußt eben am Samstag zum Bloggertreffen kommen…

  8. Jule sagt:

    Seit wann hast du denn einen Oberbiss?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
%d Bloggern gefällt das: